Chanchamayo, Peru, Medium Roast

Chanchamayo, Peru, Medium Roast


CHF 11.50
zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Ich bin der Chanchamayo und komme aus dem Zentrum Perus, bin langsam auf 1'300 bis 1'700 Metern über Meer gereift und wurde sorgsam von Hand gepflückt.
Mein Charakter betört durch eine feine, leichte Säure und mein angenehmer, sinnlicher Duft harmoniert mit weichen, würzigen Aromen. Mein ausgewogener Körper kündigt einen langanhaltenden Abgang an. Das volle Aroma entfalte ich zwischen 1 Woche und 6 Monaten nach meiner Röstung. Mit meiner mittleren Röstung eigne ich mich sehr gut für alle Zubereitungsarten.

Herkunft:   Peru
Art: 100% Arabica
Auszeichnung: CH-BIO-006, Fair Trade, Direct Trade
Varietät: Caturra, Bourbon, Teqeji, Catuai, Gran Colombia
Aufbereitung: Washed
Höhenlage: 1'300 - 1'700 m.ü.M.
Erntezeit: Juni bis September
Röstung: Mittel
Beschreibung: nussig, schokoladig, leichte Säure
Zubereitung: Siebträger, Bialetti, Filter, French Press

Den Chanchamayo beziehen wir direkt von Tropical Mountains. Der Schweizer Thomas Schwegler betreibt mit seiner peruanischen Frau Gisella Iriarte seit 2011 zwischen Anden und Amazonasbecken, in der besten Anbauregion Zentralperus mit subtropischen Bergwäldern, seine Kaffeefarm, welche seit 2014 nach biologischen Grundsätzen betrieben wird. Nur von Hand geerntete und verlesene, nur wirklich reife rote Beeren kommen in die weitere Verarbeitung.

direkt - fair - nachhaltig

Durch den Kauf dieses Kaffees unterstützen Sie die Menschen in Peru nachhaltig. Tropical Mountains ist in Planung eines ersten Projektes im Bereich des nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen. Konkret geht es um die Minimierung des CO2-Ausstosses und der Wasserverschmutzung im Kaffeesektor in der Region von José Gálvez. Während der Kaffeeverarbeitung in Peru entstehen in der Region Tausende von Tonnen organische Abfälle, insbesondere das Fruchtfleisch (spanisch: pulpa de café), welches 4/5 des Gewichts der Kaffeekirsche ausmacht. Leider wird diese organische Materie sehr selten genutzt und nur die beiden Kaffeebohnen werden weiter verwertet. Ihr Projekt wird diese organischen Abfälle nutzbar machen, so dass die Nachbars-Bauern und sie selber Energie sparen und Kosten reduzieren. Einerseits wird wird aus der "pulpa" Kaffeekirschentee hergestellt, andererseits ist u.a. die Umwandlung der "pulpa" in Pflanzenkohle in Planung, welche dann die Trocknungsmaschinen des Kaffees antreiben kann. Auch die Nutzung von Wasserkraft und Sonnenenergie wird analysiert.

Sie sammeln ausserdem momentan Geld für die Umsetzung des Vorhabens "Solarenergie statt Diesel". Konkret will man den Dieselverbrauch für die Verarbeitungsmaschinen der Kaffeekirschen halbieren. Der überdimensionierte Dieselgenerator soll bald durch ein kleineres Modell ersetzt werden, welches dann nur noch zum Einsatz kommt, wenn die 30 Solarpanels zu wenig saubere Energie liefern (z.B. wenn es regnet).

In 2 - 3 Jahren hofft man die nötigen finanziellen Mittel zu haben, um ein weiteres Projekt anzugehen, welches Gisella und Thomas ganz besonders am Herzen liegt: ein regionales Schulprojekt für Kinder und Jugendliche.

Ihr Team erhält faire Arbeitsbedingungen und Löhne, und mit dem Bau einer professionellen Verarbeitungsanlage vor Ort konnten sie ein Entwicklungsprojekt einleiten, das durch kürzere Transportwege nicht nur umweltschonend ist, sondern auch die Arbeits- und Lebensqualität der Kleinbauernfamilien in der Region verbessern hilft. Von der Aussaat über die Ernte bis zur Weiterverarbeitung der Bohnen sind sämtliche Arbeitsschritte offengelegt, weil Tropical Mountains diese ohne Zwischenhändler selbst abdecken und so einen nicht vergleichbaren Mehrwert für den Konsumenten bieten kann. 

Dank diesem Ansatz können Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Qualität als feste Werte verankert werden.

chocamar, Tatama Single Origin Kaffee, Fairtrade Zertifikat     chocamar, Chanchamao Single Origin Kaffee, Bio Zertifikat

Optionen

Zu diesem Artikel empfehlen wir: