Unser Kaffee

Wir verarbeiten nur besten Rohkaffee, welcher langsam im Schatten gewachsen ist und möglichst nach biologischen Methoden angebaut wurde. Dabei ist uns ein möglichst direkter Kontakt zu den Produzenten wichtig und dass diese auf Nachhaltigkeit in Produktion und Verarbeitung Wert legen, ihre Mitarbeiter entsprechend sensibilisieren, aber auch entlöhnen. Unsere Kaffees werden langsam und schonend in Handarbeit geröstet. Auch die Verpackung geschieht in liebevoller Handarbeit.


Verarbeitung

Coffee-Tech Solar BeheizungstechnologieUnser Röster verfügt über eine intelligente Beheizungstechnologie, womit der Röstprozess über vier verschiedene Heizwege durchgeführt wird. Konduktion,  Thermosiphon, Konvektion und Radiation (Infrarot-Strahlung) ermöglichen uns konstante, perfekt ausbalancierte und qualitativ hochwertige Röstungen. Die perforierte Trommel ermöglicht eine gleichmässige Röstung der Bohnen von Innen heraus, verschliesst dabei die Oberfläche und ermöglicht so ein gleichbleibendes Aroma für mehrere Monate. Während industrielle Röstungen teilweise bei 600 °C in 2 - 4 Minuten durchgefüht werden, dauert unser Röstprozess 20 - 30 Minuten bei ca. 200 °C.


Mahlgrad

Am besten schmeckt der Kaffee natürlich frisch gemahlen. Für Kunden, welche keine eigene Mühle besitzen, mahlen wir auf Wunsch die Bohnen. Bitte gib dazu im Bestellvorgang an, für welchen Maschinentyp du den Kaffee verwenden wirst:

  • 1 = Extrafein (Profisiebträger)
  • 3 = Fein (Haushaltsiebträger, mycoffeestar Kapseln)
  • 5 = Mittel (Bialetti Moka Express Cafetera)
  • 7 = Grob (Filter, French Press)

Lagerung

Wir empfehlen, den Kaffee innerhalb der angegebenen Zeit zuzubereiten, aber er bleibt auch einige Zeit darüber geniessbar. Aufbewahrt wird er vorzugsweise in einem dunklen, luftdichten Behältnis wie z.B. unserem Kaffeebeutel mit Aromaschutzventil, jedoch nicht im Kühlschrank. Gemahlener Kaffee sollte rasch konsumiert werden, da sich das Aroma sonst verflüchtigt.


Versand

Die Lieferung erfolgt üblicherweise innerhalb von 3 Werktagen. Der Versand bis 350 Gramm Kaffee erfolgt in einem speziellen, für gerösteten Kaffee optimierten Versandbeutel, welcher mit einem Zip-Verschluss sowie einem Ventil versehen ist. Es können maximal 350 Gramm zu diesem günstigen Preis versendet werden. Danach kostet der Versand ab Fr. 8.- und wird im Warenkorb ausgewiesen. Über 30 kg nach Absprache.

Alternativ und nach Absprache kann die Bestellung in St. Georgen oder in der Stadt St. Gallen abgeholt werden.


Zubereitung

Espresso im Siebträger (wir empfehlen unseren Monsooned Malabar):

  • Maschine und Tasse vorwärmen, Sieb sollte trocken sein.
  • Ca. 7 - 9 g fein bis extrafein gemahlenen Kaffee je Tasse einfüllen, mit Tamper eben und gleichmässig nicht zu fest andrücken.
    • Ist der Mahlgrad zu grob, wird dein Espresso sauer. Ist er zu fein, wird er bitter.
  • Vor dem Einsetzen des Siebträgers den Brühkopf durchspülen.
    • Damit wird die Brühgruppe vorgewärmt und Kaffeerückstände weggeschwemmt.
  • Siebträger einspannen und den Espresso in ca. 25 Sekunden durchlaufen lassen.
    • Wenn er zu schnell oder zu langsam durchläuft, solltest du den Mahlgrad anpassen.
  • Für einen Americano beziehst du den Espresso in eine grosse Tasse und füllst sie mit heissem Wasser auf.

Viele weitere interessante Infos und Tipps für den perfekten Espresso findest du bei den Kollegen von baresta.com.

Mokkakanne/Bialetti (wir empfehlen unseren Chanchamayo):

  • Unteren Teil des Kochers bis zur Markierung oder Ventil mit warmem Wasser füllen.
  • Sieb bis zum Rand mit mittelfein gemahlenem Kaffee befüllen (ca. 13 g je Tasse).
    • Kaffeepulver gleichmässig verteilen, aber nicht andrücken.
  • Oberteil fest anschrauben und Kanne auf Herdplatte stellen.
    • Temperatur nicht auf Maximum stellen, da der Kaffee sonst verbrennt und bitter wird.

Filterkaffee (wir empfehlen unseren Chanchamayo oder Tatamá):

  • Filter mit warmem Wasser anfeuchten und das Wasser wegschütten.
    • Das Filterpapier würde sonst seinen Eigengeschmack an den Kaffee abgeben.
  • 2.5 dl Wasser je Tasse aufkochen und 1 Minute abkühlen lassen.
  • Ca. 16 g je Tasse grob gemahlenen Kaffee in den Filter füllen, mit dem heissen Wasser knapp bedecken und 30 Sekunden ruhen lassen.
  • Restliches Wasser mit kreisenden Bewegungen langsam dazugiessen, so dass der Wasserpegel nicht über das Pulver ansteigt.
    • Nach 3 - 4 Minuten sollte das Wasser vollständig durch den Filter gelaufen sein. Andernfalls Mahlgrad oder Wassermenge anpassen.

French Press (wir empfehlen unseren Tatamá):

  • Ca. 55 - 65 g grob bis sehr grob gemahlenen Kaffee in die Kanne geben.
  • 1 Liter Wasser aufkochen und ½ Minute ruhen lassen.
  • Zügig eingiessen, 1 x umrühren, Deckel ganz wenig ins Wasser drücken.
    • Nach 3.5 Minuten 2 x umrühren und Schaum abschöpfen.
  • Nach weiteren 30 Sekunden den Stempel langsam und gleichmässig runterdrücken.
    • Den Kaffee nicht in der Kanne lassen, da das Kaffeepulver am Boden ihn sonst bitter werden lässt.

Espressoratgeber

Dein Espresso schmeckt sauer?

  • Der Brühdruck ist zu gering (4 - 6 bar)
  • Die Wassertemperatur ist zu niedrig, ideal sind ca. 95 °C
  • Der Röstgrad ist zu hell
  • Der Mahlgrad ist zu grob

Dein Espresso schmeckt bitter?

  • Die Extraktionszeit ist zu lang, optimal sind ca. 25 Sekunden
  • Der Brühdruck ist zu hoch, optimal sind 9 bar
  • Der Mahlgrad ist zu fein

Die Crema ist zu dunkel (überextrahiert)?

  • Der Mahlgrad ist zu fein
  • Brühdruck oder -temperatur ist zu hoch
  • Zu hohe Kaffeedosierung
  • Zu stark getampert

Die Crema ist zu hell (unterextrahiert)?

  • Der Mahlgrad ist zu grob
  • Brühdruck oder -temperatur ist zu niedrig
  • Zu tiefe Kaffeedosierung
  • Der Kaffee ist zu alt